Microsoft Publisher

Microsoft Publisher 2010

Sie können diese Alternativen herunterladen:

Mit wenigen Klicks zum individuellen Layout

Hinweis: Microsoft bietet keine Testversion von Publisher 2010 mehr an. Sie können alternativ eine Testversion von Publisher 2013 herunterladen. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • unzählige Vorlagen
  • leicht verständliche Programmoberfläche

Nachteile

  • Qualität der Vorlagen schwankend
  • für Profis nicht geeignet

Gut
7

Hinweis: Microsoft bietet keine Testversion von Publisher 2010 mehr an. Sie können alternativ eine Testversion von Publisher 2013 herunterladen.

Mit Microsoft Publisher erstellt man Publikationen. Die Software hat Text- und Bildbarbeitungswerkzeuge an Bord und bringt zahlreiche Vorlagen für Visitenkarten, Broschüren oder Newsletter mit.

Der Aufbau der Programmoberfläche von Microsoft Publisher gleicht mit einer Multifunktionsleiste dem aller Microsoft Office-Programme. Zentral in der Mitte befindet sich die Hauptarbeitsfläche. Über die darüber liegende Menüleiste greift man auf die Werkzeuge von Microsoft Publisher zu. Die Spalte links neben dem Hauptfenster liefert Details zu dem gerade aktiven Vorgang.

Mit den Microsoft Publisher-Werkzeugen erstellt der Anwender Montagen – entweder ganz individuell oder auf Basis einer der enthaltenen Vorlagen. Weitere Microsoft Publisher Templates lädt man sich direkt aus dem Programm heraus von der Microsoft Publisher-Community auf den Rechner. Die fertigen Grafiken speichert man in Formaten wie PDF, XPS, JPG oder PNG.

Fazit Mit Microsoft Publisher erstellt man recht schnell ansprechende Publikationen wie Flyer, Broschüren und Prospekte. Wer Vorkenntnisse in Sachen Microsoft Office hat, findet sich auf der Programmoberfläche schnell zurecht.

Nutzer-Kommentare zu Microsoft Publisher

  • da-wird-man-sauer

    von da-wird-man-sauer

    "man muss sich registrieren, bevor man testen kann"

    Hallo, man muss sich erst registrieren, bevor man testen kann. Da hier vie Schindluder getrieben wird, werde ich weder... Mehr.

    Getestet am 24. November 2010